Um der StVZO genüge zu tun, für mehr aber auch eigentlich nicht, soll mein Rad eine Beleuchtung erhalten. Soweit nicht ungewöhnlich. Besonders hell muss sie nicht sein, aber nutzbar. Was heisst nutzbar ? Für mich:

Die Lampe muss so hell das man in absoluter Dunkelheit mit reduzierter Geschwindigkeit so viel vor sich sieht das es nicht gefährlich wird. Das ist natürlich absolut relativ!

Da kaum ein Hersteller wirklich angibt wie seine Beleuchtung auf der Strasse aussieht bleibt leider nur ein: testen.

Klein, handlich und glänzend. Die GVOLT 25.

Die GVOLT 25 wird mit, wer hätte es gedacht, 25 Lux angegeben. 6,5h Laufzeit sind gut, 3 Stunden Ladezeit auch vollkommen in Ordnung. Aus dem Lineup ist es die zweitkleinste Lampe. Darüber gibt es noch 50 & 80 Lux, darunter 20 Lux.

Ausleuchtung

Nahezu Rotationssymmetrisch

Der erste Test und schon ist klar: Die Lampe geht zurück. Ein heller Spot in der Mitte und ein grosses Halo. Wie soll das denn funktionieren ? Eine nutzbare Beleuchtung VOR dem Rad gibt es nicht. Der eigentliche Lichtkegel/Spot ist viel zu klein als das man mit dieser Lampe im dunkeln wirklich etwas sehen würde. Sie funktioniert eher wie ein Fernlicht, dafür dann aber wiederrum zu dunkel.

Schlimmer noch: Die Lampe blendet extrem.

Bedienung

Eine simple 1-Knopf Bedienung. Lange drücken für an oder aus, kurz drücken um zwischen den beiden Beleuchtungsstufen umzuschalten. Vollkommen ausreichend.

Den Ladeport schützt eine kleine Gummiabdeckung. Simpel aber funktional.

Fazit

Kleine Lampe, schön verarbeitet. Der Preis ist für die Helligkeit in Ordnung. Die Befestigung ist ebenfalls vollkommen in Ordnung. Leider ist der Lichtkegel so ungünstig geformt das man hiermit im dunklen nicht glücklich wird.

Für die Stadt mag es genügen wenn auch nur als reine Positionslampe. Der Blendfaktor wird einem das ein oder andere Hupen eines genervten Verkehrsteilnehmers einbringen.

So schön es ist das die Lampe eine Strassenverkehrszulassung hat, praxistauglich ist sie nicht. Hierfür muss die Ausleuchtung sinnvoll sein. Das so etwas funktioniert zeigt z.b. Busch+Müller mit seiner IXON IQ Premium.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.