Bildfehler in der Astrofotografie, CA, Bildfeldrotation und Co Teil 2

Weiter geht es mit dem zweiten Teil. M42, ein Nebel im Orion. Bereits im Fernglas zu sehen, sehr Hell und viele Strukturen. Der Nebel ist auf diesem Bild ganz gut gelungen auch die verschiedenen Farben kommen gut heraus. Was überhaupt nicht geht sind die Sterne. „CA vom feinsten“.

Maximale Belichtungszeiten für die Astrofotografie ohne Nachführung

Es handelt sich hierbei um Werte die durch testen entstanden sind, exakt sind sie also nicht. Aber als grober Wert können sie schon dienen : Brennweite am 1,6x crop max. Belichtungszeit 18 mm 42 s 24 mm 38 s 35 mm 25 s 50 mm 12 s 100 mm 6 s 200 mm 2 s […]

Bildfehler in der Astrofotografie, CA, Bildfeldrotation und Co Teil 1

Da einige Bildfehler in der Astrofotografie stärker hervortreten als bei der terrestrischen wollte ich eine Auswahl mal vorstellen. Alle Bilder sind mit der Canon EOS 30D entstanden an einem ganz normalen preisgünstigen Telezoom bzw dem Kitobjektiv. Und ja, sie sind schon etwas älter.

Objektivwahl für die Astrofotografie

Nach dem Artikel über den Sinn und Unsinn vom Abblenden bei der Astrofotografie geht es nun weiter mit der Objektivwahl. Hier ist es eigentlich wie bei der normalen Fotografie: 18-25mm : Milchstraße, große Himmelsausschnitte 25-50mm: kleine Himmelsausschnitte, Sternbilder 50-125mm: kleine Sternbilder, offene Sternhaufen, flächige Nebel (Nordamerikanebel, Orion), flächige Galaxien (M31 inkl umgebung)

Komet Garradd bei M 15

Komet C/2009 P1 Garradd ist aktuell zum 8.8 im Sternbild Delfin zu finden. Die Helligkeit beträgt 8m-9m und ist demnach Fernglastauglich. Die erste Erdnähe erreicht er am 23. August, zum März 2012 kommt er der Erde nocheinmal ein Stück näher. In der Nacht vom 26. zum 27. August ist der Komet mit M71 im Füchschen […]

Objektive abblenden für Astrofotografie

Erst einmal : Was ist die Blende ? Die Blende dient dazu das Öffnungsverhältnis zu regulieren. Je kleiner die Zahl desto offener ist die Blende (offenblende = maximale Öffnung des Objektivs), je grösser die Zahl desto kleiner wird die Öffnung. Grössere Blendenzahl (kleinere Öffnung) bedeutet schärferes Bild, längere Belichtungszeit und stärker werdenden wegfall von Objektivfehlern. […]

Belichtungszeit in der Astrofotografie – Chemisch

Erst einmal sei gesagt das sich die Astrofotografie sehr von der „normalen“ Fotografie unterscheidet. Was jedem sofort ins Auge springen sollte sind die Belichtungszeiten die teilweise bis zu einer Stunde reichen können. Aber das ist nur einer der Unterschiede ! Welche Kamera eignet sich ?

Auswahl einer Kamera für Astrofotografie

Da ich letzlich mal wieder die Gelegenheit hatte (seit langem) mein Teleskop Sternenluft schnuppern zu lassen ist auch der Gedanke der Kamera für Astrofotografie wieder da ! Bisher habe ich chemisch, mit umgebauten Webcams, und mit einer geliehenen Canon 30D fotografiert und damit schon einige Techniken kennengelernt. Fehlen tut hier nur noch die klassische „Videoastronomie“ […]