Alte Fasanerie Mai 2018

Ein kurzer Besuch in der alten Fasanerie. Leider war diesmal eine enorme Menge Mücken unterwegs die teilweise das stehenbleiben sehr unangenehm gemacht haben. Mein letzter Besuch ist schon länger her und seitdem wurde viel neu gebaut und umgebaut. Das finde ich sehr schön, viel zu oft verfallen solche Anlagen besonders solch weitläufige wie die alte Fasanerie.

Wer die Fasanerie kennt weiss, das es wenn man direkt nach dem Haupteingang nach rechts abbiegt, einen Bereich mit Ziegen. Schön für Kinder. Diesmal war hier eine frisch geborene Ziege die Hauptattraktion.

Das kleine Kerlchen war wirklich noch nicht lange auf der Welt, aber schon fröhlich unterwegs, kleine schlafenspausen sind da ja mal erlaubt.

Bei den Eseln gibt es auch Nachwuchs. Der ist schon etwas älter, aber trotzdem noch ganz schön frech.

Jedenfalls hat das typische Eselsgeräusch, wie nennt man das eigentlich ?, noch nicht so recht funktioniert. Klang aber zumindest lustig.

Bei den Luchsen war diesmal nicht viel los, den Kätzchen ware einfach zu warm. Faul herumliegen und gähnen klappt aber zum Glück bei Katzen ja immer.

Beim Rotwild war es interessant zu beobachten wie unterschiedlich die Tiere auf die Besucher reagieren. Manche haben für ein wenig Futter versucht durch den Zaun zu kommen, andere haben abgewartet bis die Besucher weit genug weg sind bis sie sich herangetraut haben.

Dabei war das alter gar nicht ausschlaggebend.

Zwischen dem Trinken das regelmässige Umschauen nicht vergessen

Alles in allem ein schöner Besuch. Besonders für Familien interessant aber auch zum Fotografieren da die Gehege groß gehalten sind und natürlich wirken. Oft ist es sogar möglich Bilder zu machen auf denen überhaupt kein Zaun oder ähnliches sichtbar ist.

Kommentar verfassen