Balcoes – Madeira – Kompass 14

Balcoes. Nun ja. Eigentlich wollte ich neutral anfangen und nicht mit einer Art Fazit, aber bei dieser Kurzwanderung geht das irgendwie nicht. Bitte nicht falsch verstehen, es ist eine wirklich schöne Strecke und der Ausblick auf der Plattform ist super !

Leider ist es auch eine Art Touristenautobahn wenn man zum falschen Zeitpunkt da ist. Wir hatten Glück. Trotz vieler Reisebusse und massenhaft geparkter Autos war nicht allzuviel los. Ich denke mal das liegt aber daran das es windig war, viele Wolken durchgezogen sind (also wenig Sicht) und es regelmässig geregnet hat. Das schreckt dann (zum Glück!) einige ab.

Der Weg ist durchgängig ein Erdweg (wenns nass ist eben Matsch) und sehr breit. Ich würde es definitiv einen Weg für Spaziergänger nennen. Auf dem Hinweg öffnet sich der Blick ins Tal auf der rechten Seite.

Ein durchaus schöner Blick. Durchquert man die „Engstelle“ (oberstes Bild) kommt man nach wenigen Metern ins Nachbartal und auf die Aussichtsplattform. Die ist wirklich toll, der Blick ist klasse. In unserem Fall gab es viele unterschiedliche Aussichten dank der schnell durchziehenden Wolken.


Zu beginn waren es fast ausschliesslich Wolken und Regen, gepaart mit einem sehr starken Wind.

Wir haben uns entschlossen trotzdem ein wenig zu warten, das Wetter ändert sich ja ständig also gibt es immer eine Chanche auf andere Blicke und vielleicht auch ein wenig Licht das ins Tal fällt. Das warten hat sich gelohnt ! Für einige Minuten fiel Licht mal auf den einen, mal auf den anderen Teil der Landschaft und hat überall wieder andere Nuancen grün entstehen lassen.

Trotz Wolken, Wind und Regen und anderen Besuchern die in weißen Stoffturnschuhen 😆 … Nunja das muss jeder selbst wissen. Wir fanden es ulkig !

Eine schöne kurze Wanderung/Spaziergang die man am besten dann vornimmt wenn die Busse nicht da sind. Also früh oder bei „schlechtem“ Wetter 🙂

Kommentar verfassen