Komet 17P Holmes

Der Komet 17P Holmes war im Sternbild Perseus zu sehen. Er ist einwandfrei mit dem bloßen Auge identifizierbar, wenn auch ohne Schweif und ohne Details. Ausser dem helleren Kern lassen sich visuell keine Details erkennen. Aufgenommen wurde das Bild mit einem 80mm Refraktor mit 400mm Brennweite. Kamera ist eine Canon 30D welche bei 800ASA betrieben wurde. 6 Bilder mit jeweils 30 sekunden Belichtungszeit wurden verarbeitet.


Probleme traten bei der Aufnahme einige auf. Fotografiert wurde bei teilweise bedecktem Himmel, immer wieder zogen Wolken durch das Bildfeld. Die beiden nahen Strassenlaternen, ein ständiges Ärgernis, hellten die untere linke bildecke stark auf. Der Fokus hat sich während der Aufnahmeserie leider verschoben, hier habe ich dringenden Nachholbedarf. Der Okularauszug des Skywatcher mag vielleicht nicht der beste sein, aber die Sterne scharfstellen muss immer noch ich. Den nächsten Versuch starte ich nicht auf dem Balkon da muss ich mich dann auch nicht so verrenken um durch den Sucher schauen zu können.

Ich wollte es eigentlich nicht glauben aber bei der DSLR macht das Kamerarauschen mehr probleme beim Mitteln als bei einer Webcam. Ich werde in zukunft versuchen bei 800 ASA mindestens 20 Bilder zu bekommen, also 30 oder mehr aufzunehmen oder die Empfindlichkeit der Kamera auf 400 Iso reduzieren.

Kommentar verfassen