Fujifilm X-T3 und Capture One, Affinity Photo, DaVinci Resolve

Vor einiger Zeit habe ich, ziemlich verärgert, der Creative Suite von Adobe als jahrelanger Nutzer den Rücken gekehrt.

Die genauen Gründe stehen im alten Artikel : https://jensfiedler.de/2019/05/16/fujifilm-x-t3-und-lightroom/

Über ein halbes Jahr und 8347 Bilder später ist es Zeit für ein Fazit. Hält Capture One was es verspricht ? Ist es wirklich DIE Software ?

Wie steht es mit Affinity Photo ? Wirklich ein Ersatz für Photoshop oder doch nur so „ungefähr“ ?

Läuft DaVinci Resolve wirklich so problemlos wie am Anfang oder liegt hier doch der Teufel im Detail ?

Capture One

Die Software ist klasse.

ABER. (leider)

Arbeiten mit großen Katalogen ist mist. So richtiger Mist. Schlimmer als mit Lightroom Classic. Liegt aber auch daran das mir als Lightroomnutzer einige Fehler am Anfang unterlaufen sind. Wer alles einfach Importiert und sich denkt „Geh ich dann halt einfach auf „Ordner“ in der Bibliothek, such mir meinen Monat und meinen Tag und bin da wo ich hinwill.. tja der hat ein Problem. Ausser er hat Zeit.

Leider werden die Ordner jedes!!! mal indiziert !

Also : Importiert bitte in eine Katalogsammlung ! Sonst ist hier nix mit „Mal schnell nachschauen“

Der Bildimport ist recht langsam, die Dublettenprüfung eine Schnecke. Kann man mit leben, die Karten immer schön leeren und man braucht die Dublettenprüfung nicht.

So das wars mit dem Meckern ! Ehrlich, die Software ist klasse ! Mit diesen „Fehlern“ kann man leben. Und wer mit Sitzungen arbeitet hat das Problem erst garnicht.

Pro Capture One

  • Die Ebenenfunktionen sind ein TRAUM !
  • Luminanzmasken .. ein TRAUM !
  • Farbeditor.. ein … TRAUM !
  • HDR Tools funktionieren anders als in Lightroom, super zu dosieren.
  • Tonwerte : auch hier anderes Handling, aber Gewöhnungssache.
  • Luma Gradiationskurve
  • Schärfung und Rauschreduzierung super einzustellen
  • Man kann es kaufen, man muss es nicht mieten

Contra Capture One

  • Ich habe eine Creative Suite Lizenz…
  • Teuer

Affinity Photo

Ich habe es stunden, ja tagelang versucht. Ich komme nicht damit zurecht. Natürlich geht irgendwie vieles, vermutlich sogar alles. Aber leider ist vieles auch unnötig umständlich.

Beispiel: Pinselspitze

Warum muss ich jedes mal nach links oben mit der Maus um die zu verändern ? Wenn ich grösser/kleiner auf zwei Tasten lege ist die Verstellung sehr feinfühlig, aber von 30px auf 200px zu kommen sind dann halt auch 170 Tastendrücke (oder drücken, halten und hoffen).

Mit den Ebenen komme ich auch nicht so richtig zurecht. Aber das grösste Problem sind die Pinselspitzen. Gerade weil man die dauernd braucht.

DaVinci Resolve

Ich nutze die kostenlose Version. Das erst einmal vorab. Logisch das man hier an das ein oder andere Limit läuft. Das aber erst recht spät. 90% der Funktionen die ich brauche(oder will) sind drin und laufen einwandfrei.

Erst vor frei Wochen hatte ich das erste mal Probleme mit der Software, dafür dann aber gleich richtig. Update auf die Neue Version + Windowsupdate + Grafiktreiberupdate (ATI) => FAIL.

Es hat eine ganze Woche gedauert das wieder hinzubekommen!

Nötig waren Update des Chipsettreibers (Mainboard), Grafikkarte und besonders toll : Update des Intel Grafiktreibers für die Integrierte Grafikkarte. Ja da muss man erst einmal drauf kommen. Fehlermeldung gabs keine, die Software ist einfach immer abgestürzt bzw hat sich kommentarlos geschlossen.

Diesen, wirklich nervigen, Fehler mal aussen vor ist Resolve eine klasse Software und hat bei mir Premiere absolut ersetzt. (Das stürzt nämlich weiterhin fröhlich ab und zerstört die Projekte.. ich habs nochmal getestet).

Fazit

DaVinci Resolve hat dauerhaft Premiere ersetzt.

Affinity Photo wird beseite gelegt und mit der nächsten Version noch einmal getestet. Photoshop geht einfach leichter von der Hand.

Capture One. Ja. Schwer. Es ist, besonders bei Fuji Raw, Lightroom um Welten überlegen. Die Bearbeitungsfunktionen sind klasse und wie ich finde Lightroom überlegen. Zusammenarbeit mit Photoshop ist dafür manchmal etwas tricky. HDR Merge und Panorama fehlt Capture One vollständig, das ist schade.

Da ich eine CC Lizenz habe, und nur deshalb, werde ich Capture One erst einmal nicht mehr nutzen. Es ist einfach als alleinstehende Software zur Miete nebenher zu teuer. Ich verdiene schliesslich kein Geld mit Fotografie!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.