Aktueller Stand von Chili, Mango und Mammutbaum

Nachdem ich nun fototechnisch einige Zeit kein Update mehr gebracht habe hier nun der Aktuelle Stand.

Die Thai Chili sind abgeerntet und wegen übermässigem spargeln und viel zu hohem Wuchs (langsam ging es richtung Zimmerdecke) entsorgt. Geschmacklich waren sie eh nicht so doll. „Aktueller Stand von Chili, Mango und Mammutbaum“ weiterlesen

Massenhaft Knospen, viele Blüten, viele mini chilis, und einige die von der grösse her schon ausgewachsen scheinen…

… das hat sich mittlerweile alles angesammelt !

Die Entwicklungsstadien innerhalb jeder Pflanze gehen von der Ausgewachsenen Frucht bis zur sich eben noch bildenden Blüte, hier scheint alles zeitversetzt zu geschehen ! „Massenhaft Knospen, viele Blüten, viele mini chilis, und einige die von der grösse her schon ausgewachsen scheinen…“ weiterlesen

Langsam wirds als Baum erkennbar

Auch wenn der Mammutbaum nicht besonders in die Höhe schiesst, bilden sich doch immer mehr Verästelungen. Die Proportionen von Nadelgrösse zu Baumgrösse sieht immernoch etwas zum schmunzeln aus !

Mammutbaum am 20.04.2011

Zum direkten vergleich hier nocheinmal die gleiche Pflanze vor 19 Tagen:

Mammutbaum am 01.04.2011

Nach Ostern kommt der neue Topf, der kleine Anzuchttopf dürfte langsam gut durchwurzelt sein !

2cm in 10 Tagen

Das letzte Bild ist genau 10 Tage alt, seitdem steht der Miniaturmammutbaum jeden Tag in der vollen Sonne. Zwar nicht draussen, aber auf der Fensterbank und das Fenster ist offen. Für ausreichend Licht (Südfenster) ist also gesorgt. Genau das sieht man dem „Baum“ auch sofort an !

Nun zeigt er nicht nur Nadeln sondern auch die erste Verästelung.

Gewachsen ist er mittlerweile auf 5cm. Also 2 cm in 10 Tagen.

Kleiner Mammutbaum.. ganz groß :)

Einer meiner Mammutbäume ist schon ein richtiger Riese ! Kommt zwar stark auf den Betrachtungswinkel an aber im vergleich zu seinen Kollegen hat er beachtlichen Vorsprung !

Zugegeben, im Original ist er nur 3cm hoch und damit noch etwas von seinen Vorbildern mit maximal rund 90m entfernt 🙂

Chilizucht

Da entdeckt man das einem Habaneros schmecken und steht vor dem Problem : „Wo bekomme ich die her ?“

Aber von Anfang..

Bei der letzten Gewürzorder hab ich mir, eher zum testen und zum absolut sparsamen gebrauch Habanero in Pulverform mit bestellt. Das Fazit : Saulecker und (verzögert) sauscharf. Das Saulecker überwiegt dann allerdings doch 🙂

Da ich irgendwie schon ein Pflanzenfreund bin und in der Wohnung noch was fehlt bin ich auf die Idee gekommen mir doch einfach welche zu züchten. Bestellt wurden Bananensamen, Kaffee, Mammutbaum, Habanero Chocolate.. was mir eben gefallen hat.
Leider hatte ich mit den Samen Pech. Meine Mammutbaumkolonie wächst fröhlich vor sich hin, aber von den Habaneros hat es höchstens eine geschafft. Warum höchstens ? dazu gleich.
Durch Zufall dann im Supermarkt ein „Chili Sortiment“ gefunden, da war alles mögliche drin, die Sorten kann ich nicht so genau bestimmen aber Thai Chilis und Habanero waren auf jeden fall dabei. Die Chilis waren lecker, aber ich hab Sie ja nicht nur zum essen gekauft 🙂 Ich wollte den Chilis noch eine Chanche geben und habe die frischen Samen eingepflanzt und die der Habanero Chocolate mit dazu. Leider waren davon einige schon matschig.

5 Tage später: überall lugen kleine Keimlinge aus der Erde 🙂
Geht doch !