LowBudget Unterwasser Fotografie

Was ist für wenig Geld Unterwasser Fototechnisch möglich ?

Was ich mit damit hervorgebracht habe :

Closeup bei Tag, nur mit natürlichem Licht

Closeup bei Tag, nur mit natürlichem Licht

Nachtaufnahme. Licht stammt von einer simplen Spot-Tauchlampe (1 Led, nix dolles) mit einer Plastik Einkaufstüte als Diffusor

Nachtaufnahme. Licht stammt von einer simplen Spot-Tauchlampe (1 Led, nix dolles) mit einer Plastik Einkaufstüte als Diffusor

Jeder der jetzt noch interessiert ist, darf weiterlesen. Alle anderen natürlich auch 😉

weiterlesen

Sinn und Unsinn vom Rotfilter beim Tauchen

Über Sinn und Unsinn von Farbfilter bei der Unterwasserfotografie und Videografie

Oft sieht man Unterwasserbilder die grau wirken, farblos. Also ungefähr das was ich bisher immer produziert habe. Ungefähr genauso oft sieht man knallbunte Aufnahmen die vor roten Farbtönen nur so strotzen. Gern auch mal sehr künstlich als hätte Picassso einen Topf rot übrig gehabt. Und dann gibt es die Fotos und Videos die einfach nur klasse sind. Rot ist rot, blau ist blau und alles ist einfach nur stimmig. Meistens hört man dann in diesem Zusammenhang zwei Schlagworte : Rotfilter, Licht.

Lohnt es sich nun also immer einen Rotfilter (oder Orangefilter) zu benutzen ? Mit dieser Frage habe ich mich nun lange beschäftigt. Nachdem ich reine Farbfilter Unterwasser bisher kategorisch abgelehnt habe komme ich nun zum genau entgegengesetzten Ergebnis wenn die Umstände stimmen. Wie und warum ich dazu komme möchte ich hier erläutern, allerdings muss man dazu etwas weiter ausholen.

Absorption des Lichts abhängig von der Wellenlänge

Unterwasser wird Licht je nach seiner Wellenlänge unterschiedlich absorbiert. Unser beliebtes Rot trifft es hier leider als erstes. Ab 5 m Tiefe schwindet es rapide, Orange folgt ab 10m, Gelb ab ca 20m. Ist das Wasser trüb, noch eher.

DCIM100GOPRO

Blaustichig, kein rot mit viel gutem Willen evtl noch Gelbtöne. Und das bei nur rund 12m Wassertiefe..

Wieso wird so oft ein Rotfilter empfohlen ?

Rotfilter vor die Kamera, Rot Unterwasser wieder da. So die Kurzfassung wenn man den Werbeversprechen glauben will. Im Labor mag das auch so sein, in der Realität weiterlesen

Luftaufnahmen über Nordhessen und Edersee

Es hat sich lange hingezogen bis das Wetter endlich einmal gut aussah, und dann war es trotzdem noch ein wackeliger Flug.
Ich bin vorher noch nie in einem Ultraleichtflugzeug geflogen, deswegen war das alles sehr interessant. Gleich als Tipp vorweg, wenn man fast zwei Meter groß ist kann das ganz schön eng werden 🙂 Gerade sitzen ging leider nicht, ich musste den Kopf eben eine Stunde lange einziehen.

Beim Start sah es noch ganz gut aus, aber leider war es doch dunstig. Nicht gerade das beste Fotowetter. Aber ändern kann man das nicht, also einfach den Flug geniessen !

Wenn die Start- und Landevorbereitungen nicht so lange dauern würden wäre das ein super Verkehrsmittel für Strecken zwischen 100 und 500km. In Luftlinie zum Ziel kommt einem so unheimlich schnell vor.

Mallorca im Februar Teil 2

Der nächste Tag.

Kurze Video und Fotodokumentation unserer Inselerkundung von Mallorca.
Los ging es in Ses Salines an den Platja des Trenc.
Von dort Richtung Cala Figuera. Auf dem Weg zurück gab es endlich einmal eine Haltemöglichkeit bei Mandelbäumen.
Am Abend haben wir noch einen kurzen Ausflug in den Parc natural de la Peninsula de Llevant (Nord-Östliche Spitze der Insel) gemacht. Eine sehr schöne Region zum Wandern.

Leider hatte ich Probleme mit der Musik im Video deswegen ist diese durch einen Titel der direkt bei Youtube verlinkbar ist getauscht.. passt leider phasenweise garnicht.

Review Stativ Sirui T-005

Erstmal zu den Fakten:

Erhältlich in 3 Farben schwarz/blau/rot
5 Sektionen
maximaler Rohrdurchmesser 22mm
minimaler Rohrdurchmesser 10mm
minimale Höhe 26cm
maximale Höhe 1,13m ohne Säule
maximale Höhe 1,3m mit Säule
Höhe zusammengeschoben 48cm
kleinstes Packmaß 30cm
Gewicht 0,8kg
Belastbar bis 4 kg.

weiterlesen