Videobeleuchtung mit „warmton“ und warum man die Finger davon lassen sollte

Jeder der vor der sich zum Filmen Unterwasser auf die Suche nach einer passender Videolampe macht steht vor einigen Entscheidungen. Eine davon ist: Welche Lichtfarbe ?

LED Farben und CRI

Die meisten LED Leuchten sind mit Begriffen wie kaltweiss, neutral, warmweiss oder warmton beschrieben. Manchmal bekommt man dazu noch den CRI (Color Rendering Index) angegeben. Dieser beschreibt die Qualität der Farbwiedergabe. Kurz: Je höher desto besser. Zumindest ist das über Wasser so. Wer wert auf exakte Hauttöne legt, sollte sehr auf den CRI achten.

Auch bei den Tauchlampen bekommt man von einigen, nicht allen, Herstellern Lampen mit wärmem Farbton und/oder höheren CRI angeboten. Das verleitet dazu die gleichen annahmen für über Wasser auch beim Tauchen anzuwenden. Genau das habe ich auch getan. Und eines vorweg, eine Warmtonlampe ist NICHT SCHLECHT !

Licht verhält sich unter Wasser anders als über Wasser. Die allseits unbeliebte Problematik weiterlesen

Tauchurlaub Juni 2017 – GoPro Fotos

Zusätzlich zu meinem Handy ist Unterwasser auch noch eine etwas in die Jahre gekommene GoPro 3 Black mit von der Partie. Eigentlich mehr für Video habe ich diesmal, da nun ein Rotfilter mit von der Partie ist, auch ein paar Testbilder gemacht. Am Wrack wegen trüben Wasser allerdings in Schwarzweiss entwickelt.

Marsa Mubarak – Die Schildkrötenbucht

Nur maximal 7m tief und ausser einer Seegraswiese gibt es nicht viel zu sehen. Oder doch?  Die Bucht hat ihren Namen nicht ohne Grund!  Schildkröten sind hier zwei nahezu sesshaft und Dugongs (Seekühe) kommen hier auch gerne vorbei zum grasen. Wenn man Glück hat, und das war heute mit von der Partie!

 

 

Tauchvideo El Gouna April 2016

Das erste von mehreren Videos aus dem letzten Tauchurlaub. Leider dauert das bearbeiten mal wieder länger als geplant. Dieses Video ist als Test mal mit einer für mich neuen Software geschnitten : HITFILM. Bisher bin ich damit sehr zufrieden und hoffe das ich nun bei der Videobearbeitung etwas mehr Möglichkeiten habe.

Aufgenommen ist das Video mit einem Samsung Galaxy S3, Videolicht mit Tillytec Maxi Uni.

Sinn und Unsinn vom Rotfilter beim Tauchen

Über Sinn und Unsinn von Farbfilter bei der Unterwasserfotografie und Videografie

Oft sieht man Unterwasserbilder die grau wirken, farblos. Also ungefähr das was ich bisher immer produziert habe. Ungefähr genauso oft sieht man knallbunte Aufnahmen die vor roten Farbtönen nur so strotzen. Gern auch mal sehr künstlich als hätte Picassso einen Topf rot übrig gehabt. Und dann gibt es die Fotos und Videos die einfach nur klasse sind. Rot ist rot, blau ist blau und alles ist einfach nur stimmig. Meistens hört man dann in diesem Zusammenhang zwei Schlagworte : Rotfilter, Licht.

Lohnt es sich nun also immer einen Rotfilter (oder Orangefilter) zu benutzen ? Mit dieser Frage habe ich mich nun lange beschäftigt. Nachdem ich reine Farbfilter Unterwasser bisher kategorisch abgelehnt habe komme ich nun zum genau entgegengesetzten Ergebnis wenn die Umstände stimmen. Wie und warum ich dazu komme möchte ich hier erläutern, allerdings muss man dazu etwas weiter ausholen.

Absorption des Lichts abhängig von der Wellenlänge

Unterwasser wird Licht je nach seiner Wellenlänge unterschiedlich absorbiert. Unser beliebtes Rot trifft es hier leider als erstes. Ab 5 m Tiefe schwindet es rapide, Orange folgt ab 10m, Gelb ab ca 20m. Ist das Wasser trüb, noch eher.

DCIM100GOPRO

Blaustichig, kein rot mit viel gutem Willen evtl noch Gelbtöne. Und das bei nur rund 12m Wassertiefe..

Wieso wird so oft ein Rotfilter empfohlen ?

Rotfilter vor die Kamera, Rot Unterwasser wieder da. So die Kurzfassung wenn man den Werbeversprechen glauben will. Im Labor mag das auch so sein, in der Realität weiterlesen

4 Delphine im Roten Meer El Gouna/Hurhada

Endlich gibts mal wieder etwas neues aus dem Roten Meer und dann auch gleich noch Delphine ! Natürlich gibts im roten Meer mehr als 4 Delphine, der Rest war einfach woanders.

Am 19.10.2014 hatten wir das Glück 4 Delphinbullen beobachten zu können. Der letzte Tauchgang des Urlaubs, genaugenommen der 2. letzte weil der ganze Tag eigentlich nicht mehr zum Tauchen geplant war.

In der Mittagspause nach dem ersten Tauchgang hat ein kleines Tauchboot neben uns festgemacht, an Bord Angela Ziltener von Dolphin Watch. Nachdem wir sie erst letztes Jahr auf unserem Tauchboot getroffen haben eine große Überraschung.

Nachdem Ihr und Ihrem Kollegen mit der Videoausrüstung schon die beobachtung der 4 Delphinbullen geglückt war hat sie uns schon versprochen das die 4 wiederkommen.

Nur wann ? Delphine haben ja ihren eigenen Kopf, aber hoffen darf man ja immer. Nur ca 15 minuten nach Tauchgangsbeginn weiterlesen

Die Boot in Düsseldorf 2013

Auch dieses Jahr findet wieder die Boot in Düsseldorf statt. Grund für meinen Besuch ist, bzw war das Tauchen. Ende des Jahres gehts unter Wasser in El Gouna, Ägypten mit der DiveConnection.

Auch Schnuppertauchen geht auf der Boot. In mehreren großen Tanks kann probiert werden wie sich das Tauchen so anfühlt

Auch Schnuppertauchen geht auf der Boot. In mehreren großen Tanks kann probiert werden wie sich das Tauchen so anfühlt

Messerabatte sind natürlich ein Grund gewesen auf der Boot vorbeizuschauen, zusätzlich kann weiterlesen

El Gilwa, Rotes Meer

Nur leichte Strömung, 5m bis 20m tief. Wunderbar erhaltene Unterwasserwelt, und das alles ohne Flasche erreichbar.

Das Highlight: Ein hohler Felsen von 3m Durchmesser auf ca 16m tiefe am oberen Ende, angefüllt mit tausenden von Glasfischen. Daneben, ein Stück tiefer ein schöner, kleinerer Block.

Noch etwas tiefer ~20m, ein alter Korb zum Krebsfang. Längst zurückerobert von der See und von Weichkorallen besiedelt.

El Gilwa

Von alldem sieht man an der Oberfläche nur die Riffstrukturen und die unterschiedlichen Blaufärbungen durch die verschiedenen Tiefen auf dem Sandgrund.