Ají Umba Detailaufnahmen der Problemstellen und Schädlinge

Um nun Sicherheit zu haben habe ich mir die Blätter stark vergrössert angesehen, aus Ermangelung einer starken Lupe musste mein 32mm Plössl Okular vom Teleskop herhalten. Da die Linsen groß sind, konnte ich auch gleich fotografieren.

Die Fliegen sind mir vorher schon aufgefallen, was da aber auf dem Bambus herumgerannt ist kann ich beim besten Willen nicht sagen.

Calypso Perfect AF steht aber bereit falls ich die Geduld verliere 😉

Problem an den Blättern, Pilzbefall ?

Meine Chilies hat es in Ihrem Urlaub nicht besonders gut gefallen, meine Umquartierten Thai haben sehr viele Blätter abgeworfen (aber auch neue ausgetrieben).

Bei meinen Büropflanzen hat es eine nicht geschafft, abwurf aller Blätter und meine beiden Ají Umba im Büro zeigen schwarze Flecken auf den Blättern..

Flecken Ají Umba

Flecken Ají Umba

Flecken Ají Umba

Flecken Ají Umba

Flecken Ají Umba

Flecken Ají Umba

Mein Verdacht: Brennfleckenkrankeit, also Pilzbefall.

Ich muss im Baumarkt vorbei…

Die ersten Reifen Chilies…

… mussten am Wochenende dran glauben.

Kaum ist man mal 2 Wochen im Urlaub überlegen es sich die Thai Chilies an allen Pflanzen das es doch langsam Zeit ist abzureifen !

Vorher war alles ratzegrün und kein Ansatz von Reife, und das seit fast zweieinhalb Monaten. Nun sind viele teilweise reif und ich konnte eine Ladung daheim und eine im Büro ernten. Existieren tun davon nur noch die 2 heute frisch geernteten im Büro, den rest habe ich schon genascht.

1. Ernte daheim

1. Ernte daheim

1. Büroernte

1. Büroernte

Leider sind die Thai nicht besonders lecker 🙁 Richtig gut scharf, mit starkem brennen das lange anhält wohl eher prädestiniert zum kochen.

Meine Habanerostämmige Ají Umba fängt auch schon an mit abreifen, und ist damit deutlich schneller als die Thais !

Teilweise Reife Ají Umba

Teilweise Reife Ají Umba

Nahaufnahmen Ají Umba

Ich musste meine Mittagspause mal nutzen um ein paar Fotos zu machen. Was mir jetzt noch fehlt ist eine gescheite Kamera, fällt irgendwie sofort ins Auge wenn man nur ein Handy zur Verfügung hat. weiterlesen

Erste Ernte

So die ersten Chilies sind geerntet. Leider noch grün aber sie fingen an weich zu werden. Bevor sie nun an der Pflanze matschig werden ess ich sie lieber !

Die Schärfe weiterlesen

Herkunft der Chili Samen

Gekauft wurden die Samen als leckere Chili zum essen. Schliesslich hatte ich die Habanero Chocolate um die es mir ursprünglich ging ja schon längst gesäht !

Es handelt sich hierbei um den „üblichen“ Chilimix im Supermarkt, alles quer durcheinander drin, von fade bis höllisch scharf über grün bis rot und schwarz/dunkelblau alles vertreten. weiterlesen

Erste Chilies geerntet, Habaneros brauchen noch

Ich konnte die Finger von meinen (Thai ?)Chili nicht lassen. Sie sind zwar noch grün, aber essen kann man sie ja trotzdem !

Von der gleichen Pflanze waren einige wie Gemüsepaprika und ich habe schon gedacht ich hab was falsch gemacht, aber dann waren auch welche dabei die den Namen Chili redlich verdient haben. weiterlesen

Wie oft muss man Habaneros Giessen ?

Das ist eine gute Frage ! Abhängig ist das natürlich immer von der Topfgrösse, Pflanzengrösse und wie viel Erde denn effektiv noch im Topf ist.

Meine grössten Habaneros sind derzeit in 11cm töpfen mit 14cm Höhe und dabei im Maximum 44cm groß. Die Töpfe sind mittlerweile definitiv zu klein ! Der Wasserbedarf liegt bei den 7 großen Pflanzen derzeit bei rund 1 Liter pro Tag. weiterlesen

Erste Blüten an den Habaneros

Die ersten Blüten haben sich über das Wochenende nach draussen gekämpft, noch sind nicht alle komplett geöffnet.

Halboffene Habanero Blüte

Halboffene Habanero Blüte, weitere Knospen im Hintergrund

Leider haben die Pflanzen etwas wenig Wasser bekommen, das haben sei allerdigns recht gut weggesteckt. weiterlesen

Knospen an den Chilis

Es ist soweit die ersten Knospen zeigen sich. Insgesamt erst einmal nur an 3 Pflanzen.

Da die Knospen sich in richtigen Büscheln bilden denke ich das es keine Habanero ist !

Hier an einer anderen Pflanze gut von Oben zu erkennen.

Ich hoffe die Pflanzen überstehen die 4 Tage ohne Giessen sonst muss ich noch eine Motorradtour am Sonntag machen zum Pflanzen giessen auf Arbeit 😉

Chilis wachsen fast so schnell wie Tomaten.. umtopfen ?

Langsam jagen mir meine Chilis etwas Angst ein, wenn sie genug Licht bekommen ist das Wachstum schon extrem. Wenn dann noch Wärme hinzukommt geht es richtig los. Ich bin gespannt wie die Pflanzen nach Ostern aussehen.. und hoffe auf eine Blüte!

Ich denke ich habe derzeit 2 verschiedene Sorten, Unterscheiden tun sie sich durch die Art wie sie wachsen. Im Büro schiessen 7 Pflanzen in die Höhe, aber 2 bleiben flach. Da mir die Samen durcheinander gekommen sind habe ich keine Ahnung welche Chilis nun überhaupt etwas geworden sind, da von 4 Sorten Samen geplanzt sind.

Niedrig wachsende Chili Pflanze

Hoch wachsende Chilis

Mit dabei sind Tai Chili, Gelbe Habanero, Rote Habanero, Habanero Chocolate. Leider kann ich anhang der Blätter nicht feststellen was da nun eigentlich wächst.. Spätestens wenn sich Blüten bilden denke ich mal das ich eine Chance habe, bei den Früchten wird es dann noch einfacher. Eventuell muss ich auch mal ein Forum kontaktieren und andere über die Chilis schauen lassen.

Das Wachstum der Pflanzen beträgt aktuell seit dem 5.04.2011:
16,5cm bei der grössten Pflanze
10cm im Schnitt bei den anderen grossen Pflanzen
3cm bei den niedrig Wachsenden Pflanzen
1,8cm beim Mammutbaum

Neues von den Chilis

Nicht nur dem Mammutbaum gehts gut, auch die Chilis gedeihen vorzüglich. Alle sind 2-3cm über das Wochenende gewachsen. Bis auf eine, die hat einen leichten Knall im positiven Sinne da sind es über 4cm.

Ausserdem sind alle kräfiger geworden, die leicht labberigen Stiele haben sich seit sie täglich auch Wind abbekommen zu recht stabilen kleinen Stämmen entwickelt. Wo vorher noch die ganze Pflanze bei einer leichten Briese am wanken war wippt nun nur noch leicht die Spitze sowie die Blätter.

Seit heute morgen haben sich auch überall am Stamm an den Verzweigungen der Blätter neue Blätter gebildet. Wenn das so weiter geht sind die Pflanzen bald sehr buschig. Tja.. und ich hab irgendwie definitiv zu viele !

Die Chilis wachsen.. und wachsen..

Die hören ja garnicht mehr auf !

Die Keimlinge habe ich in einer kleinen durchsichtigen Kunststoffschale mit Deckel aufgezogen. Praktischerweise sind oben und unten schon Löcher drin gewesen damit Wasser ablaufen kann. Ein kleines Treibhaus für die Fensterbank sozusagen.

Die Pflanzen wollten nur nicht sehr lange darin bleiben, da es nicht sehr hoch ist (3cm unter dem Deckel) und da ich zu eng gepflanzt habe musste ich zu früh umtopfen.
Das neue Quartier ist ein Blumenkasten. Aber auch hier wurde es 2 Wochen später zu eng !

Da die Pflanzen sehr unterschiedlich wachsen, einige sind immernoch 2cm, andere fast 10cm habe ich die großen und starken erneut umgetopft, in einzelne Töpfe mit 6cm Kantenlänge und 8cm Höhe.
Für die 2 Stärksten und grössten habe ich noch 2 10cm Töpfe gefunden und sie umgesiedelt.

Damit das rapide Wachstum auch schön weitergeht sind nun ein Teil der Chilis, ein Mammutbaum(Bäumchen) und ein kleiner Ficus Benjamini mit auf Arbeit gezogen, dort habe ich ein Südfenster mit viel Sonne, und was noch wichtiger ist, eine leere Fensterbank 🙂 Ok, nun nicht mehr !

Chilizucht

Da entdeckt man das einem Habaneros schmecken und steht vor dem Problem : „Wo bekomme ich die her ?“

Aber von Anfang..

Bei der letzten Gewürzorder hab ich mir, eher zum testen und zum absolut sparsamen gebrauch Habanero in Pulverform mit bestellt. Das Fazit : Saulecker und (verzögert) sauscharf. Das Saulecker überwiegt dann allerdings doch 🙂

Da ich irgendwie schon ein Pflanzenfreund bin und in der Wohnung noch was fehlt bin ich auf die Idee gekommen mir doch einfach welche zu züchten. Bestellt wurden Bananensamen, Kaffee, Mammutbaum, Habanero Chocolate.. was mir eben gefallen hat.
Leider hatte ich mit den Samen Pech. Meine Mammutbaumkolonie wächst fröhlich vor sich hin, aber von den Habaneros hat es höchstens eine geschafft. Warum höchstens ? dazu gleich.
Durch Zufall dann im Supermarkt ein „Chili Sortiment“ gefunden, da war alles mögliche drin, die Sorten kann ich nicht so genau bestimmen aber Thai Chilis und Habanero waren auf jeden fall dabei. Die Chilis waren lecker, aber ich hab Sie ja nicht nur zum essen gekauft 🙂 Ich wollte den Chilis noch eine Chanche geben und habe die frischen Samen eingepflanzt und die der Habanero Chocolate mit dazu. Leider waren davon einige schon matschig.

5 Tage später: überall lugen kleine Keimlinge aus der Erde 🙂
Geht doch !